Die Bild Zeitung buddelt ihr eigenes Grab:

Eigentlich möchte ich der Bild-Zeitung und dem Springer-Verlag keinerlei Aufmerksamkeit schenken, weil ich die Meinungspropaganda und die Gehirnwäsche moralisch nicht unterstütze, jedoch möchte möchte ich mir meine Wut “von der Seele” schreiben, da mich das irgendwie beruhigt.

Kurzer historischer Kontext: Nachdem die Lobbyisten-Gruppe unentwegt in Brüssel, vor allem jedoch in Deutschland auf unsere Politiker eingeredet haben, dass sie ein Leistungsschutzrecht einführen mögen und unsere Politker-Marionetten diesem zugestimmt haben und ein Gesetz ratifiziert haben (google news darf Zeitungsartikel nicht mehr unentgeldlich indexieren), glaubt der Springer Verlag die Zukunft ihrer Blöd-Zeitung gesichert zu haben.

Warum sich der Springer Verlag dadurch sein eigenes Grab schaufet, was ich im Übrigen sehr sehr gut finde, sehe ich in folgenden paar Argumenten:
1. In unserer Gesellschaft haben wir eine Bildungsexpansion. Die Menschen sind nicht mehr so dumm wie früher und haben gelernt sich aus dem Internet die für sie interessanten und unabhängigen Informationen selber herauszusuchen. Blogs, Social-Media Webseiten, Youtube (etc.), die allesamt völlig kostenlos, auf der ganzen Welt frei und rund um die Uhr erreichbar sind, verdrängen die klassischen Printmedien immer mehr, was auch gut ist, denn es spart auch viele Bäume und damit Papier, welches für die Herstellung von Printmedien benötigt wird.

2. Die Menschen sind nicht bereit für den Müll der in der Bild steht, Geld zu bezahlen.

3. Bild führt kostenpflichtige Abbonements ein (15,00 EUR monatlich für Onlineinhalte). Konsequenz: siehe oben unter Punkt 2.

4. Der Springer Verlag hat sehr viele Journalisten und Redakteure (ca. 40 Prozent) der Bild entlassen. Diese ehemaligen Mitarbeiter sind sehr netzaffin und werden einem möglichen Shitstorm gegen die Bild weiter anhetzen. Schaut man sich Kommentare an, so bekommen die Meisten einen Damen nach oben (oder grün), die gegen die Bildzeitung hetzen. Sehr gut, bitte weitermachen!
In diesem Zusammenhang finde ich es sehr traurig, dass der Springer Verlag, eine Aktiengesellschaft die jährlich sehr hohe Gewinne an ihre Aktionäre ausschüttet, noch nicht einmal die Mitarbeiter übernehmen und bezahlen möchte und sie einfach auf die Strasse setzt.

5. Viele Menschen haben sich zum Ziel gesetzt für die Hetzpropaganda gegen die Bild zu kämpfen und es werden täglich mehr. Fragwürdige und durch die Lobbygruppe eingebrachte für springer begünstigendende Leistungsschutz-Sondergesetze führen unweigerlich zu einer Diskussion im Internet und möglicher Protestbewegungen/Petitionen.

Allem in allem ist das Grab der Bild schon lange ausgegraben, es fehlt nur noch die Leiche, die hineingelegt werden muss.

Danke fürs Lesen ihr nyos.de – Team

Microsofts Datensammelwut mit der neuen XboxOne-Konsole

Microsoft verkauft bald die neue XboxOne Konsole:

xboxone

Die Konsole soll nur dann funktionieren, wenn eine Kinect angeschlossen ist. Darüberhinaus ist das Mikrofon der Konsole ständig aktiviert, also auch wenn die Konsole auf Stand-By ist. Mithilfe eines Weckrufs kann man so die Konsole einschalten.

Viele Datenschützer regen sich auf und beschweren sich, dass Micro$soft die mit dem Mikrofon abgegriffenen Daten speichern und weiterverarbeiten wird. Die mit der Kinect aufgezeichneten Daten können ebenso verwendet werden, um Benutzerprofile anzulegen, Gesichter zu erkennen, das Geschlecht des Spielers feststellen und andere Schweinereien.

Anzumerken ist, dass sich Microsoft eine Technik hat patentieren lassen, mit der sich feststellen lässt, wie viele Personen vor dem Fernseher sitzen. Anwendung soll diese Technik unter anderem beim Filmeschauen finden. Das mag jetzt paradox klingen, aber anscheinend plant man bei Microsoft ein Bezahlmodell für Filme pro Person einzuführen. Wird ein Film über die Online-Plattform geschaut, ist dieser beispielsweise auf 5 Zuschauer beschränkt. Sitzt einer zu viel dabei, bleibt die Kiste schwarz.
Diese Technik ist übrigens per kleinem Update nachreichbar.

Es gibt nur eine Lösung um der Datensammelwut Einhalt zu gebieten. Ich schlage vor, die Xbox auseinanderzunehmen und einen Ein-/Ausschalter für das Mikrofon nachzurüsten. Da ich selber sehr viel Erfahrung im Bereich löten etc. habe, werde ich diesen Service eventuell in naher Zukunft auf www.nyos.de anbieten.

Auf www.nyos.de werde ich bald in der Sektion “Projekte”, Hardware vorstellen, die solches Datensammeln effektiv verhindert.

Auf in die Schlacht, die Microsoft schon vor Verkauf der neuen Xbox, längst verloren hat!

Danke fürs Lesen!

Barto

CO2 Grenzwerte für Automobilhersteller

Klimaschutz und was mich stört:MatthiasWissmann

Matthias Wissman , Präsident des Verbandes der Autoindustrie,
schreibt an Angela Merkel, dass die Deutsche Umweltpolitik Arbeitsplätze im Automobilbausektor gefährde.
Wer das richtig liest, der stellt fest, dass es sich um eine Drohung handelt. Die Autohersteller haben bis zum Jahre 2025 Zeit die Grenzwerte ihrer Autos auf einen CO2 Ausstoß in Höhe von 78 Gramm pro Kubikmeter Luft abzusenken.
Ein durchschnittlicher Kleinpkw mit 100 PS kommt heute auf einen Ausstoß von ca. 130 Gramm CO2.

Warum schaffen es die Autobauer nicht neue Motoren zu entwickeln, die bei hoher Leistung diesen Grenzwert einhalten?
Sie arbeiten nicht hart genug an der Umsetzung, denn technisch ist es möglich mittels Zylinderabschaltung, neuen Biokatalysatoren (Bakterien die CO2 in Sauerstoff umwandeln) diesen festgelegten Grenzwert einzuhalten. Diese Technologie ist teuer und die Autohersteller scheren sich einen Dreck darum diese Technologien einzuführen, weil es sie viel Geld kostet.

Fazit: Die Automobilindustrie soll aufhören rumzuheulen und endlich das Problem der weltweiten CO2 Üersättigung lösen. Autos tragen einen erheblichen Teil dazu bei.
Letzendlich würden alle davon profitieren, denn die Entwicklung solcher Technologie schafft Arbeitsplätze und baut keine ab.
Bis zum Jahre 2025 ist viel Zeit und mit der Bearbeitung und Beeinflussung unserer Politiker im Jahre 2013 diese Grenzwerte nach oben hin zu korrigieren, wirft kein gutes Licht auf diesen Herren.

Computernetzwerke und Sicherheit

Vor 2 Jahren wurde eine verherrende Sicherheitslücke in Routern bekareavernnt:

Es gibt ein Programm, welches die sogenannte WPS-Lücke (WIFI protected Setup) ausnutzt und das WPA2-Passwort eines Routers innerhalb eines Tages extrahiert. Stefan Viehböck ein Sicherheitsspezialist und Hacker hat diese Lücke gefunden. Das Programm wurde zunächst als python script und später als “reaver” bekannt.

Mithilfe einer 8 stelligen Zahl kann man sich mittels WPS an einem Router anmelden.

Das Programm probiert alle möglichen Zahlenkombinationen aus und sobald der richtige Zahlencode gefunden wurde, meldet sich das Programm automatisch am Router an.

Der Router gibt das Passwort frei und der Angreifer sieht es im Klartext.

Damit sind WPA/WPA2 Netzwerke knackbar geworden, sofern die WPS Option im Router eingeschaltet ist, was bei ungefähr 40 Prozent der Router der Fall ist.

Darüberhinaus verwenden viele Routerhersteller wie beispielsweise die Easybox von Arcadyan Standard-Passwörter. Diese Router sind innerhalb von Sekunden geknackt, denn man bracht nur die Macadresse des Routers und kann anhand dieser das vom Hersteller vergebene Passwort zurückberechnen.

Es ist erschreckend, dass es immer noch soviele ungesicherte Router gibt.

Abhilfe schafft das Abschalten der WPS Option im Routermenü und das setzen eines neuen Passworts.

How to start programming?

How you start to develop websites, games and all this stuff?

A good beginning is to start coding on http://www.codeyear.com/

codeacademyIt helped me a lot, because I tried everything like watching youtube videos, reading tutorials et cetera. On youtube I missing beginner tutorials as well good sound quality videos. There are people who post their programming teaching videos and have crappy microphones or bad resolution-videos.

Sometimes they upload 3 videos, showing how to programm functions for a social media website and then they sell DVD for much money on which are shown how to include the most important functions like how to programm a comment-posting.

For me the biggest learning effect was to start on codeyear and I recommend you to begin with the “web fundamentals track”, because it is easy and you will be able to design and programm your first HTML websites. It is funny to see how your webpage is growing and it is all for free!

12.05.2013 Thx for reading EL Barto